Marco Lodola - Galeria Arrivada

Die Ikonen einer "perfekten" Welt nehmen Form an und gehen von einer Art statischen Zweidimensionalität über zu einer von Licht belebten Dreidimensionalität.

Mit der ihm eigenen Sprache bringt der Künstler sie dazu, im Raum zu tanzen und dem Leben zu huldigen.

Und so erzählt uns Marco Lodola mit kindlichem Ausdruck die Geschichte des Menschen und leitet mit weisem Einsatz von Farbfäden die Orchestrierung einer Szene unvergleichlicher Theatralik.

Seine Welt ist das "Licht" und dessen Aufnahme und in der gewollt obliegenden Monumentalität gelingt es dem Künstler, dieses Gefühl von Intimität hervorzurufen, das Körper verschwimmen lässt und eine ungesagte „Spiritualität" erzeugt.

 

Weitere Informationen zur Galleria Arrivada finden Sie hier