Kunst von besonderen Menschen aus der Sammlung Würth
„Nasen riechen Tulpen“ ist eine besondere Ausstellung, denn sie zeigt Werke, die von Künstlern mit Behinderung geschaffen wurden. Um das anregende Verhältnis von In- und Outsider-Art zu verdeutlichen, werden darüber hinaus handverlesene Werke so genannter „arrivierter Künstler“ der Sammlung Würth, wie etwa Corneille, Joan Miró, Arnulf Rainer oder Peter Pongratz, die Ausstellung ergänzen.

Zu der Ausstellung wird wie immer ein spannendes Begleitprogramm geboten. Das Thema der Ausstellung verspricht interessante Dialoge!

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.forum-wuerth.ch