«Eine Anthologie zur Zeitenwende» - Ausstellung im Kulturforum Würth Chur vom 6. Mai bis 2. Oktober

„Our enemy now is indifference, the belief that there are many worlds, and that the only one we need to care about is our own. That belief is false. There is one world, one humanity. And human security – genuine, equitable and lasting – is indivisible.“
Kofi A. Annan

Aus Anlass der Jahrtausendwende wurden prominente Künstler, Staatsmänner, Philosophen und Dichter aus allen Kontinenten und Kulturen aufgefordert, ihre persönliche „Weltanschauung“ zu formulieren. Ihre Antworten fügen sich auf sehr persönliche und geistige Weise zu einer „Vision einer neuen Welt“ zusammen. Schirmherr des Projektes ist Kofi Annan.

Diese exklusive Ausstellung können Sie ab dem 6. Mai im Kulturforum Würth in Chur besuchen. Weitere Informationen zu dieser Ausstellung und zur dazugehörenden und wohl ersten "World Portrait Gallery" finden Sie hier.