Von Chur aus erreicht man Feldis am einfachsten mit dem Bus oder der Rhätischen Bahn (bis Rhäzüns) und anschliessend fährt die Gondelbahn direkt ins sonnige Bergdorf. Nach einem kurzen Stück zu Fuss fährt die Sesselbahn zum Ausgangspunkt Mutta (1974 m).

Panoramablick ins Churer Rheintal
Wer die Rundwanderung im Uhrzeigersinn macht geniesst bald schon einen fantastischen Tiefblick ins Churer Rheintal. Geradeaus liegt der Dreibündenstein mit dem Wintersportgebiet Brambrüesch, das im Winter durch eine attraktive Schneeschuhwanderung mit Feldis verbunden ist.

Zur Emser Skihütte
Am linken Rand des Hügels Tgom' Aulta geht es weiter Richtung Emser Skihütte, vor welcher man rechts abzweigt. Nun eröffnet sich ein neues Panorama, welches nicht minder spektakulär ist, unter anderem mit dem markanten Piz Beverin. Bei der Alp dil Plaun zweigt man rechts ab und ist von dort in rund 30 Minuten zurück im Wintersportgebiet, wo man sich bei der Ragutahütte mit grosser Sonnenterrasse stärken kann.

Rasante Schlittenabfahrt
Wer einen Schlitten dabei hat (Miete möglich an der Talstation der Sesselbahn) erlebt eine rasante Abfahrt zurück nach Feldis. Die anderen schweben gemächlich mit der Sesselbahn nach unten. Der Rückweg nach Chur erfolgt wiederum mit der Gondelbahn und Bus oder Bahn.

Weitere Infos: www.bergbahnen-feldis.ch