Jeder kennt die Honigbiene. Doch sie ist bei Weitem nicht die einzige Biene – über 600 Wildbienenarten kommen in der Schweiz vor, weltweit sind es mehr als 20 000. Und wichtig sind sie alle. Denn als Bestäuberinnen tragen sie allesamt zur Vielfalt und zum Gedeihen von Wild- und Kulturpflanzen bei. Obwohl viele von ihnen mitten unter uns leben, sind es unbekannte Nachbarn. Sie besiedeln Gärten und Wiesen, Kultur- und Brachland, von Tieflagen bis in die alpine Zone. Viele Arten leben einzeln, andere bilden Völker mit Arbeitsteilung und Kommunikation – und etwa ein Viertel legt als «Kuckucksbienen» die Eier anderen Bienen ins Nest. Die Sonderausstellung stellt die faszinierende Lebensweise von Bienen vor und erläutert ihre Bedeutung als Bestäuber.

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31, 7000 Chur
Tel. 081 257 28 41
www.naturmuseum.gr.ch